Prägefoliendruck

Veredelung durch Prägefoliendruck ist der Königsweg für eine erfolgreiche Markenpräsentation. Dazu zählen mehrere technische Methoden und verschiedene Folientypen für diverse Bedruckstoffe aus Papier, Spezialpapieren, Kunststoffen oder Karton. Grundsätzlich wird bei jeder Technik eine Prägefolie unter Einfluss von Druck und Wärme auf den Bedruckstoff übertragen. Jedes Verfahren hat seine eigene Wirkung und eignet sich für ganz bestimmte Bereiche, je nach Qualität und Eigenschaft des Bedruckstoffs. Material, Metallisierung und Verformung schaffen ein Spannungsfeld sinnlicher Reize, die über Haptik und Optik hohe Aufmerksamkeit erzeugen. Deshalb kommt der Prägefoliendruck in nahezu allen Branchen und Anwendungsbereichen zum Einsatz.
Als Mitglied des Arbeitskreises Prägefoliendruck e.V. steht GRÄFE Druckveredelung mit vielen Fachleuten in Kontakt und bewahrt damit seinen Innovationsvorsprung. "Prägefoliendruck" wird als Begriff für das Verfahren durch den Arbeitskreis unterstützt. Es ist aber auch unter den Bezeichnungen "Heißfolienprägung“ und „Heißfolienveredelung" bekannt.

Lassen Sie sich die vielen Varianten des Prägefoliendrucks kurz vorstellen!