03.11.2016

GRÄFE gewinnt Gold und Silber bei den Druck&Medien Awards 2016

Am 3. November 2016 traf sich die Crème de la Crème der Druckbranche, um alle Jahre wieder, besondere Druck- und Veredelungsleistungen hervorzuheben. GRÄFE Druckveredelung war in zwei Kategorien nominiert: für den „POLAR-Mohr Award – Kunden- und Verkaufsteam des Jahres“ sowie für den „Sprintis Award – Veredler des Jahres“ und hat in beiden Kategorien einen Preis gewonnen.

Gold für den POLAR-Mohr Award – Kunden- und Verkaufsteam des Jahres

Gleich am Anfang der Preisverleihung wurde das Creatura-Team unter dem Motto „The Power of Print“ mit dem POLAR-Mohr Award - Kunden- und Verkaufsteam des Jahres ausgezeichnet. Dieser Award richtet sich an die „Innendienst‐Teams, die einen intensiven Kundenkontakt pflegen und bewiesen haben, dass sie Service als elementaren Bestandteil ihrer Arbeit ansehen. Ausgezeichnet wird das Team, das außergewöhnliche Leistungen für seine Kunden erbringt. Dabei kann es sich zum Beispiel um Projekte handeln, die in speziellen Fällen ganz besondere Probleme des Kunden gelöst oder maßgeblich dazu beigetragen haben, dass er seinen Umsatz nachhaltig steigern konnte."

Die Brancheninitiative Creatura um f:mp, GRÄFE Druckveredelung, Heidenreich Print, Vogt Foliendruck, Oro Promotion und Touchmore  demonstrierte mit Unterstützung des Multisense Instituts und der Agentur Scholz & Friends eindrucksvoll auf seiner Roadshow die Werbewirkung multisensorisch veredelter Printkommunikation. Creatura verführte durch spannende Vorträge und haptische Printprodukte die Sinne der interessierten Medienproduktioner. Mit ihrem Engagement stellt die Brancheninitiative schon seit mehreren Jahren das Thema Multisensorik in ihren Fokus und wurde dafür jetzt erstmalig ausgezeichnet.

Frank Denninghoff, Geschäftsfüher von GRÄFE Druckveredelung und einer der engagierten Referenten und Mit-Initiatoren der Creatura. „Es ist für uns alle im Creatura-Team eine Arbeit aus Überzeugung, die einzigartigen Möglichkeiten von Druckveredelung und seine Werbewirkung zu demonstrieren. Unser Ziel ist es Marketingentscheidern, Kreativen und Printbuyern neue Ideen und direkt verwertbare Impulse für ihre tägliche Arbeit mit zu geben und sie für das Medium Print, und speziell die Druckveredelung, aufs Neue zu begeistern.“

Silber im Segment-Bereich Sprintis Awards – Veredler des Jahres

Nach zweimaliger Goldauszeichnung 2014 und 2015 wurde GRÄFE in dieser Kategorie in 2016 wieder ausgezeichnet, dieses Mal mit Silber. GRÄFE hat Produktbeispiele ins Rennen geschickt, die glänzten, die haptisch fühlbar waren, die angenehm ins Auge fielen. Wichtig war es, die Aufmerksamkeit der Endkunden zu gewinnen.

GRÄFE bewarb sich mit fünf ganz unterschiedlichen Produkten vom exklusiven Automobilmagazin zur Produkteinführung bis hin zum ausgesprochenen Kabinettstück eines Wandkalenders. Als solches darf man wohl den Märchenkalender 2016 bezeichnen: ein kleines Wunderwerk der Veredelung, das den Zauber der alten Märchen sinnlich ganz neu belebt. Man taucht zusammen mit der kleinen Meerjungfrau in schimmernd blaue Fluten ein (veredelt durch Kaltfolientransfer) und greift auf dem Märchenblatt Sterntaler nach himmlischem Gold (4c-Offset-Druck mit figürlicher Stanzung), das eigentlich vom Märchenblatt Froschkönig kommt.  Mehr zum Märchenkalender selbst erzählt das zusätzlich gestaltete, komplett mit Digital Metal® veredelte und digital gedruckte Begleitheft, eine Idee des Hauses GRÄFE.

Die üppige, aber harmonische Kombination verschiedener Veredelungstechniken verwandelt auch dreidimensionale Objekte in wahre Hingucker: Unser Advents-Kubus nebst Begleitkarte erhielt seinen Feinschliff durch Kaltfolientransfer mit Inline-Überdruckung, Prägefoliendruck, Blindprägung und Digital Metal® by Leonhard Kurz.

Edel zurückhaltend tritt der Buchumschlag des Typomagazins „Slanted 25“ auf, veredelt durch Microembossing im Hintergrund mit Ornamenten, ansprechend durch die weiche Haptik einer Mattfolie.

Für Zeitschriften im Premium-Bereich steht der Novum-Umschlag - exquisites Understatement mit multisensorischer Anziehungskraft.

Und schließlich GRÄFEs Beitrag zur weltweiten Markteinführung des neuen 7er BMWs: Broschüre, Mappe und Mailingumschlag wurden so veredelt, wie es sich für Weltklasse gehört.

Fast alle eingereichten Produkte, bis auf eine Eigenkreation, entstanden im engen Zusammenspiel mit den Kunden und anderen Partnern. Auf unsere Rolle im Miteinander ist GRÄFE zu Recht stolz: von Anfang an projektbegleitend, mitdenkend, beratend, kreativ – und in der technischen Ausführung gerne immer wieder verblüffend.

Der Gala-Abend begann um 18:00 Uhr mit einem Aperitif im Foyer des Grand Hyatt in Berlin. Um 19:00 Uhr ging es zum Galadinner, wo ein Dreigang-Menü serviert wurde. Nach dem Essen führte die bekannte Moderatorin Judith Rakers charmant durch den Abend. Nach der Preisverleihung konnten die Preisträger sowie alle nominierten Gäste die Aftershow-Party genießen.

Ein starkes Team von 40 Mitarbeitern engagiert sich in Bielefeld bei GRÄFE Druckveredelung für die Perfektionierung hochwertiger Printprodukte. Die Anwendung und Kombination sämtlicher Veredelungstechniken ist hier dank des modernen Maschinenparks eine Selbstverständlichkeit. Der souveräne Umgang damit beruht auf der jahrzehntelangen Erfahrung eines Familienunternehmens, das 1928 als Buchdruckerei begann und sich über drei Generationen hinweg auf Druckveredelung spezialisiert hat. Seit 1993 bilden GRÄFE Druckveredelung in Bielefeld mit LEISSING Druckveredelung in Landau zusammen mit der Werbeagentur Idee&System in Bielefeld die GRÄFE-Veredelungsgruppe.

Zu den Druckawards

Bildquelle www.druckawards.de